Présentation

  • : Ein Blog über die moderne Mode & Fashion mit Bildern | le blog laboiteaimages
  • Ein Blog über die moderne Mode & Fashion mit Bildern | le blog laboiteaimages
  • : Consumption
  • : Es ist ein Blog für alle, die extravagante Mode & Fashion lieben. Durch Kleidung, Schuhe, Bild und Ton lebt der große Style.
  • Share this blog
  • Back to homepage
  • Contact

Recherche

Calendrier

September 2014
M T W T F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          
<< < > >>
Tuesday 25 september 2 25 /09 /Sep 14:07

http://www.gds-online.de/cache/pica/9/6/9/6/2/213541347034527/1.jpg

 

Hi Leute!

 

Ich habe vor ein paar Wochen die ganzen zahlreichen Eindrücke von meinem Besuch auf der GDS in Düsseldorf zunächst mal etwas sammeln, sortieren und bewerten müssen.

 

Doch jetzt ist etwas Zeit vergangen und ich möchte euch natürlich nicht vorenthalten, was mich komplett überzeugt hat, auf Deutschlands größter Schuhmesse.

Sneaker: Die Evergreens im aktuellen Trend

Was natürlich - sowohl für Damen als auch Herren - immer geht sind Sneakers. Ich zähle sie deshalb auch bewusst zu den Evergreen Kandidaten, obowhl Sneakers in diesem Jahr auf der GDS eine prominentere Rolle als sonst spielten.

 

So liest man auf der GDS-Webseite, dass eine Befragung ergeben habe, dass Sneaker wohl einer der wichtigsten Trends des kommenden Sommers sein werden. Fashion Sneaker und Original Sneaker seien die wohl am meisten verkauften Modelle im nächsten Frühjahr, schenkt man den Experten glauben.

Vor allem - und das ist auch mir auf der Messe aufgefallen - sieht man immer mehr grelle, leuchtende Neonfarben auf vielen Modellen. Betitelt unter "Colour Accents" müssen wir uns auf einen bunten Sommer einstellen.

Bei den Materialien allerdings gibt es kaum Überraschungen, hier setzen alle auf die gängigen Vertreter wie Glatt- oder Nubukleder.

 

 

Tschüss Vintage, Hallo Chic!

Interessant fand ich aber, dass nicht nur mir, sondern auch anderen Gästen der Messe aufgefallen war, dass man immer weniger Vintage-Modelle finden konnte. Gerade im Damenschuhbereich war die letzten Jahre der Vintage-Hype enorm. 

Dies scheint sich jetzt zu ändern, denn immer mehr Labels setzen künftig wohl auf mehr Eleganz. Viele Modelle wirken nicht nur optisch edler, sondern werden auch hochwertiger produziert.

Ein guter Schritt wie ich finde, denn mich hat der ständige Vintage-Hype eher gelangweilt mittlerweile!

 

Das waren meine wichtigsten Eindrücke, wenn ihr euch noch etwas näher mit den kommenden Trends auseinandersetzen wollt, kann ich euch nur die Webseite der GDS ans Herz legen, dort wird noch detaillierter über die neuen Sommertrends geschrieben.

 

 

By laboiteaimages
Enter comment - View the 0 comments
Wednesday 16 november 3 16 /11 /Nov 13:29

abendkleidDiese Frage muss man sich grundsätzlich stellen, wenn man zu einem Event eingeladen ist, an dem viel Wert auf die Mode gelegt wird. Trägt man ein edles Abendkleid oder doch vielleicht "nur" eine Jeans mit einem hübschen Oberteil?

 

Dies ist nicht so einfach. Zunächst muss man sich genau darüber im Klaren sein, um was für eine Veranstaltung es sich dreht. Haben Freunde zu einem Umtrunk eingeladen oder zum Besuch einer Vernisage muss man sicher nicht das teuerste Cocktailkleid auspacken. Hier reicht eine einfache Bluse oder Oberteil, vielleicht kombiniert mit einer Lederjacke, dazu eine Stoffhose oder dunkle Jeans, dazu Stiefel oder Stiefeletten.

 

Anders hingegen ist es, wenn man auf einen offiziellen Empfang, eine Gala oder ein Charity-Event eingeladen ist. Hier ist es wichtig gut auszusehen, dabei darf die Gaderobe aber nicht zu auffällig gestaltet werden. Ein Abendkleid ja - aber auf keinen Fall übertreiben. Spielen Sie nicht mit tief ausgeschnittenen Dekoltées oder zeigen sie nicht zu viel Rücken.

 

Dies kann schnell zu unangenehmen Lästereien oder Tuscheleien führen.

 

Wichtig ist auf jeden Fall, dass Sie sich wohlfühlen in ihrerm Outfit, dennoch aber darauf achten, dass es dem Event angemessen ist. Stichwort: "Weniger ist oft mehr"

By laboiteaimages
Enter comment - View the 0 comments
Tuesday 1 march 2 01 /03 /Mar 12:01

Mode ist die Kunst und Kunst ist Mode. Es ist eine Kunst aus Stoffen Kleide zu schaffen, die den Menschen gefallen. Gewiss spielt der Name, das Image eine nicht zu unterschätzende Rolle bei den Publikumssympathien, doch es ist auch das, was dem Auge gefällt und was dem inneren Sinn für das Ästhetische, das Schöne rein subjektiv entspricht.

 

Ausgefallene Mode ist ein Gegensatz zu der Klassischen, sich längst etablierten Moderichtung – könnte man meinen. Doch beide leben voneinander. Sie sind Feinde und Freunde zugleich, Konkurrenten und ein Ehepaar, das sich niemals zu streiten aufhört. Jede dieser Richtungen wird stets die Decke auf eigene Seite ziehen wollen. Es ist eine steter Kampf um die Ressourcen: die Designer, Anerkennung, das Publikum.

 

Doch das Gute liegt auf der Hand: Durch die gegenseitige Inspiration leben beide Seite von einander. Das, was in den 90er Jahren hip war, ist heute nahezu klassisch, aber nicht veraltet. Doch das, was neu aufkommt, hat ihre Anfänge aus den früheren Jahren. Egal, ob dies die Schuhe sind oder die Kleider. Die etablierten Ansätze bleiben überall gleich. Es ändern sich nur die Namen und die Variationen.

By laboiteaimages
Enter comment - View the 0 comments
Create your blog for free on over-blog.com - Contact - Terms of Service - Earn Royalties - Report abuse